TC Rot-Weiß Gersthofen zu Gast beim Tabellen-Nachbarn Bad Wörishofen

Auf eine der ältesten Tennisanlagen in Deutschland (seit 1901) kam es in Bad Wörishofen zu einem extrem spannenden Bayernliga-Duell. Beiden Mannschaften war die Bedeutung des Matches klar und deshalb verstärkten sich beide Teams nochmals im Vergleich zu den letzten Spielen.

Wörishofen spielte erstmals in dieser Saison an Position 3 mit dem österreichischen Routinier Jan Poskocil und die Gersthofer hatten erstmals den College Studenten Max Heinzel an Position 4 dabei.

Max, der Ende Mai in New Orleans, Lousiana graduierte, steht nun nach seiner Rückkehr aus USA fix bis Saisonende wieder im Team.

Die Gäste aus Gersthofen begannen sehr gut, Christian Kloimüllner aus Graz ließ seinem österreichischen Gegner auf Position 6 gar keine Chance und gewann glatt mit 6:2, 6:0.

Ebenfalls glatt in zwei Sätzen gewann Max Heinzel an Position 4 sein Match gegen den aus Gersthofen stammenden Niklas Geßlein.

An Position 2 entwickelte sich ein dramatisches und hochklassiges Match. Der 18 jährige Tomas Zlatohlavek aus Prag rang den 38 jährigen ehemaligen Profi Marcel Zimmermann im ersten Satz mit 7:5 nieder und führte im 2ten Satz schnell mit 2:0.

Doch dann spielte der erfahrene Wörishofer Exprofi seine ganze Erfahrung aus, drehte das Match und gewann am Ende knapp mit 10:6 im Match Tiebreak.

Den dritten Punkt im Einzel holte für Gersthofen David Eichenseher auf Position 5, er gewann in zwei Sätzen gegen einen weiteren österreichischen Spieler, Christoph Steiner.

Eichenseher, der letzte Woche auch bei den bayerischen Meisterschaften in Augsburg bis ins Viertelfinale spielte und eine Woche zuvor den U21 Zavadil Cup in Friedberg gewann, konnte auch im dritten Doppel an der Seite von Tomas Zlatohlavek gewinnen.

Alle anderen Spiele gingen aus Sicht der Gersthofer leider verloren, so stand am Ende eine unglückliche 4:5 Niederlage.

Nun steht man mit 2:6 Punkten am drittletzten Tabellenplatz und damit mitten im Abstiegskampf.

Am kommenden Sonntag, den 25. Juni erwartet man den punktgleichen Tabellennachbarn vom TC Aschheim in Gersthofen auf der Anlage im Auwald. Hochspannung ist garantiert. Bei hoffentlich weiterhin sommerlichem Wetter erwartet man beim TC Rot-Weiß zahlreiche interessierte Fans. Spielbeginn der Bayernliga-Partie ist um 10 Uhr.

Zeitgleich spielen die Bayernliga Damen zu Hause gegen den Münchner Sportclub und die zweite Damenmannschaft in der Landesliga 2 erwartet den TC Friedberg zum Lokalderby.

Beide Damenmannschaften gewannen ihre Partien am vergangenen Wochenende, die Erste gewann mit 6:3 bei Iphitos München, die Zweite mit 7:2 in Zusmarshausen.

Für beide Teams stehen damit 6:2 Punkte und jeweils ein dritter Tabellenplatz zu Buche.


Dieser Artikel wurde am veröffentlicht.

© TC Rot-Weiß Gersthofen