Von links: Danica Matic, Tatjana Topic, Aliya Ünlü und Valerie Witt. Es fehlen Maria Schneider und Adriana Cecovic.

Meisterhaftes Ende für die Damen

Die Winterrunde ist beendet: mit dem Aufstieg der Damen in die Landesliga 1. Dass die sechs Partien – außer einem Unentschieden – allesamt gewonnen wurden, macht den Meistertitel umso wertvoller. Wir freuen uns für und mit euch! Die sind einfach gut, unsere Mädels. 🏆

Dass man am Ende mit nur einem Unentschieden die Tabelle klar anführen würde, war nach dem ersten Spieltag nicht abzusehen. Gegen die Spielerinnen aus Gundelfingen kamen die ersatzgeschwächten TCG-Damen nicht über ein 3:3 hinaus.

Kein guter Einstieg in das Projekt Aufstieg

Aber schon am zweiten Spieltag und auch bei den weiteren zwei Partien konnten unsere Damen zeigen, dass der Meistertitel zum Greifen nahe ist. Es kam also auf die letzten beiden Partien der Winterrunde an.

Am vorletzten Spieltag waren die bekanntermaßen starken Spielerinnen vom TC Schießgraben auf unseren Hallenplätzen zu Gast. Dieses Gipfeltreffen galt es unbedingt zu gewinnen. Maria Schneider und Valeria Witt konnten ihre Spiele klar gewinnen. Zwischen Tatjana Topic und ihrer Gegnerin kam es zu einem hart umkämpften Match. Tatjana musste den ersten Satz abgeben, konnte dann aber ihre Stärken und somit ihre Gegnerin ausspielen. Und nach dem erfolgreichen Doppel Schneider/Witt stand am Abend ein 4:2 für den TCG auf dem Spielbericht.

Zur sechsten, letzten Partie der Winterrunde ging es nach Günzburg, zusammen mit Cheftrainer Milan. Diesmal war seine Unterstützung gefragt, die Mädels zeigten sich vor den entscheidenden Matches doch etwas angespannt. Nach den Einzeln hieß es 4:0 – für unsere Damen! Valerie Witt, Tatjana Topic, Aliyah Ünlü und Danica Matic zeigten ihr bestes Tennis und machten den Aufstieg perfekt. Mit dem Meistertitel in der Tasche geht es also in der kommenden Wintersaison in der höchsten bayerischen Liga an den Start.

Mädels, SUPER! Das sind die Meisterinnen: Immer dabei waren Tatjana Topic und Danica Matic. Aliya Ünlü, Adriana Cecovic, Anna Ernst und Chrissi Geis wechselten durch. Als Verstärkung für die Entscheidungs-Matches standen Maria Schneider und Valerie Witt auf dem Platz.


Dieser Artikel wurde am veröffentlicht.

© TC Rot-Weiß Gersthofen